Eine Reaktion zu “Pain feat. Anette Olzon – Follow Me”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Ich finde es zwar gut, dass sich Tägtgren endlich wieder den Songs an sich widmet, finde „Follow Me“ wie das Gros des Albums aber erstaunlich durchschnittlich. Olzon bringt zwar ein wenig Farbe ein, macht das sprichwörtliche Kraut auch nicht fett. Irgendetwas fehlt. 2,5/5

Walter Kraus am 03. Januar 2009 um 11:49
Einen Kommentar hinterlassen
Erlaubte Tags : <blockquote>, <p>, <code>, <em>, <small>, <ul>, <li>, <ol>, <a href=>..


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Einkaufen bei Amazon

Archiv

Social Networks

Links

RSS

Meta

Wir verwenden Cookies. Cool?