2 Reaktionen zu “Kommentar: Raabs Kampf gegen die Presse”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Endlich spricht mal jemand genau das aus, was ich auch denke: Leben und leben lassen! Sollte Lena tatsächlich einen der letzten Plätze belegen, gibt es immer noch genug Zeit (und vor allem auch einen richtigen Grund), sich das Maul zu zerreißen. Aber von diesen ganzen Vorverurteilungen könnte ich echt kotzen! -.- Erst Lena, Stefan und die ganze Show in Grund und Boden schreiben, aber bei einem Top-Ten-Platz als Erste mit aufs Pressefoto kommen, das sind mir die Richtigen… Vielen vielen Dank, Marcus, für diesen angenehmen und realistischen Kommentar! =)

Dennis Braun am 20. Februar 2011 um 12:17

Ich muss mich meinem Vorredner anschließen: danke für diesen ausführlichen Bericht! Man kann Stefan Raab mögen oder auch nicht (ich selbst weiß auch nicht, in welches Lager ich einzuordnen bin), aber man muss zugeben, dass er in den letzten Jahren für die deutschen Glanzlichter beim ESC gesorgt hat. Ich meine damit natürlich Lena, aber auch Max Mutzke, sowie „Wadde hadde dudde da“. Mit Lena hat er uns sogar den Sieg beschert und es ist doch eigentlich recht fair, dass man Lena, die schließlich den ESC nach Deutschland geholt hat, auch in ihrem Heimatland antreten lässt.

Klar treten die beiden nicht an, um im Mittelfeld zu landen. Natürlich wollen sie vor heimischer Kulisse gewinnen. Und man muss Raab und Lena fast schon dankbar sein, dass sie nicht auf biegen und brechen versucht haben, auf dem Album einen typischen ESC-Song nach dem anderen produziert zu haben, sondern Songs, die zu Lena passen. Alles andere wäre doch mehr als aufgesetzt gewesen.

Ich finde diese ganze Kritik an Raab unglaublich und es beweist, wie undankbar und gierig ein Großteil der deutschen Medienlandschaft nach dem Sieg letztes Jahr geworden ist. Vor zwei Jahren war unser Ziel nicht Letzter zu werden. Heute ist vorderes Mittelfeld schon total unbefriedigend und inakzeptabel…

Benjamin Klopp am 20. Februar 2011 um 13:20
Einen Kommentar hinterlassen
Erlaubte Tags : <blockquote>, <p>, <code>, <em>, <small>, <ul>, <li>, <ol>, <a href=>..


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Einkaufen bei Amazon

Archiv

Social Networks

Links

RSS

Meta

Wir verwenden Cookies. Cool?