Kategorie: Reviews & Previews

Paulsrekorder – Verschwende meine Zeit

Bremen hat beim Bundesvision Song Contest 2008 in Paulsrekorder einen würdigen Vertreter gefunden. Klar, so erfolgreich wie Revolverheld war man nicht, aber man muss auch realistisch bleiben. Immerhin hat sich „Anna“ zu einem waschechten Ohrwurm gemausert. Mittlerweile wurde das Album „Hier und oben“ fertiggestellt, erscheint am 19. September. Bevor es so weit ist, lotet die Single „Verschwende meine Zeit“ des Terrain aus.

Weiterlesen

Philipp Poisel – Wo fängt dein Himmel an?

Als Schwabe kann man nicht nur die deutsche Fußballnationalmannschaft zu ungeahnten Höhenflügen verhelfen, man kann sich auch in das Herz Herbert Grönemeyers singen. Dieser hat den 25jährigen Philipp Poisel für sein eigenes Label Grönland Records unter Vertrag genommen. Der Singer/Songwriter hat sich durch zahlreiche Reisen inspirieren lassen, war bereits in Osteuropa und im Baltikum. Mit seiner ersten Single „Wo fängt dein Himmel an?“ gelang ein überraschender Chartentry. Jetzt ist das dazugehörige Album gelandet.

Weiterlesen

Monrose – Hit ‚N‘ Run

  Dass selbst eine vermeintliche Nummer Sicher mal daneben gehen kann, mussten zuletzt auch Monrose erfahren. Trotz des Hitkomponisten Ryan Tedder und „Germany’s Next Topmodel”-Promo wollte ihre letzte Single „Strike The Match” einfach nicht richtig zünden. Zwar schaffte sie es knapp in die deutschen Top 10, doch für die Leadsingle des dritten Albums hatte man, insbesondere die Plattenfirma, wohl mehr erwartet.

Weiterlesen

Falconer – Among Beggars And Thieves

Das Jagen ist bekanntlich ein Urtrieb des Menschen. Wer sich darauf allerdings mit Falconer einlässt, mache sich bereit, entweder getrieben oder vertrieben zu werden. Denn die Schweden spielen Metal ihrer eigenen Marke zwischen epischem Power und melodiösem Folk. Die große Besonderheit steckt allerdings im Gesang, dessen klare Ausdrucksstärke keinesfalls genretypisch ist. Seit 2001 erschienen bereits fünf Alben, von denen das Debüt „Falconer“, dessen Nachfolger „Chapters From A Vale Forlorn“ sowie das bisher letzte „Northwind“ aus 2006 zu Falconers starken zu zählen sind. Frisch auf dem Markt findet sich nun das neuste Studiowerk „Among Beggars And Thieves“. Dessen Material knüpft exakt an die Gangart des Vorgängers an. Jedoch präsentiert sich das Quintett aus der südschwedischen Provinz Östergötland äußerst perfektionistisch und selbstbewusster denn je.

Weiterlesen

Cosmic Gate feat. Roxanne Emery – A Day That Fades

Mit „Earth Mover” ist Cosmic Gate vor gut zwei Jahren trotz oder gerade wegen ihrer musikalischen Weiterentwicklung ein beachtliches Comeback gelungen, das ihnen nicht nur die nötige Szene-Kredibilität, sondern auch etliche neue Anhänger bescherte. Nach drei erfolgreichen Singles koppeln Chagall und Bossi nun noch einen vierten Titel aus.

Weiterlesen

Klimt 1918 – Ghost Of A Tape Listener

Retro ist ja im Moment mächtig angesagt. Und wo ein Trend ist, da sind auch immer die nicht weit, die sich charakterschwach und bedingungslos Gevatter Gier unterwerfen, um einen dicken Krümel vom großen Hype-Kuchen abzugraben. Umso erfreulicher ist es da, wenn aus diesem verworrenen Dickicht ein zarter Lichtstrahl hindurch blitzt. Klimt 1918 leuchten auch.

Weiterlesen

The Streets – The Escapist

So ganz ist es doch nichts geworden mit Mike Skinners angekündigtem Rückzug aus dem Musikgeschäft. The Streets ist in den letzten Jahren zu einer Garage-Rap-Institution geworden, Songs wie „Dry Your Eyes“, „Let’s Push Things Forward“ und „When You Wasn’t Famous“ sind gut gealtert. Im September wird das vierte Studioalbum „Everything Is Borrowed“ erscheinen und bereits jetzt macht das Video zu „The Escapist“ die Runde…

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?