Kategorie: Black

Jain – Makeba

In ihrer französischen Heimat ist die junge Jain einer der Breakout-Stars 2015. Mit der Single „Come“, die auf YouTube bereits über 45 Millionen Mal geklickt wurde, ging es auf Platz 1, für das dazugehörige Debütalbum „Zanaka“ gab es eine Gold-Auszeichnung. Hierzulande ist die 24jährige noch ein Geheimtipp. Passend zur kürzlich veröffentlichen Deluxe-Ausgabe ihres Erstlings setzt es nun die nächste Single „Makeba“.

Weiterlesen

Coldcut – Only Heaven

Englands Electro-Pioniere Coldcut melden sich nach fast einem Jahrzehnt Pause wieder aus dem Studio zurück. Die Ninja-Tune-Begründer und einstigen Förderer von Yazz oder Lisa Stansfield, denen sie in den späten 80ern durch Kollaborationen zu erster Aufmerksamkeit verhalfen, machten sich in jüngerer Vergangenheit rar. Ihr letztes Album „Sound Mirrors“ hat bereits zehn Jahre auf dem Buckel. Eine neue Platte soll nun in Arbeit sein, mit „Only Heaven“ steht bereits eine mächtige EP in den Startlöchern.

Weiterlesen

Cold Specks – Absisto

Düster, beseelt, bedrückend und bewegend – was Al Spx mit ihrer Band als Cold Specks anpackt, löst Emotionen aus, die man zu fühlen sich nicht in der Lage glaubte. Als ‚Doom Soul‘ bezeichnet die 26jährige Kanadierin ihren Sound und könnte damit kaum richtiger liegen. „I Predict A Graceful Expulsion“ war eines der großen Überraschungsalben 2012, der beinahe perfekt Hybrid aus Soul, Gospel, Gothic und Doom. Der heiß herbeigesehnte Nachfolger „Neuroplasticity“ soll am 22. August erscheinen und noch mehr Unübliches zu bieten haben. Einer eben jener unorthodoxen Tracks ist die erste Hörprobe „Absisto“.

Weiterlesen

Elli Ingram – The Doghouse

Eine neue, junge, rauchige Stimme erhebt sich aus Großbritannien, um demnächst den Rest Europas zu erobern. Die erst 20jährige Elli Ingram debütierte vergangenes Jahr mit ihrer EP „Sober“, die ihr unter anderem Vergleiche mit Amy Winehouse, Duffy und Adele einbrachte – wohl aber urbaner und dreckiger als zumindest die beiden letzteren Damen. Einen Major-Vertrag hat Ingram mittlerweile unterschrieben, die zweite EP mit dem Titel „The Doghouse“ ist nun erhältlich und entführt in eine obskure Klangwelt zwischen Soul, Jazz und deutlich experimentelleren Klängen.

Weiterlesen

Casper – Jambalaya

Casper ist nicht nur der Größte, er hat auch den Größten. Mit dem dritten Nummer-Eins-Album („Hinterland“) in Serie und zwei Hit-Singles („Im Ascheregen“, „Hinterland“) hintereinander, darf man schon mal große Töne spucken, zumal die dazugehörige Tour ebenfalls binnen kürzester Zeit ausverkauft war. Dass Emo-Rap nun von Singer/Songwriter-Elementen und gelegentlichen Seitenblicken auf HipHop-Traditionen (vorerst) abgelöst wurde – ein Erfolgsrezept. Wie groß Casper nun ist, erklärt er in der dritten Auskopplung „Jambalaya“. Dass der klassische, überdrehte Braggadocio-Track als Download-Single erscheint, passt zur Selbstironie Benjamin Griffeys.

Weiterlesen

Lupe Fiasco feat. Ed Sheeran – Old School Love

Hierzulande seit der Top-40-Single „Superstar“ in den Charts nicht mehr in Erscheinung getreten, zählt der mit einem Grammy ausgezeichnete Lupe Fiasco zu den Großen der intelligenten Rap-Zunft. Sein 2012 erschienenes Album „Food & Liquor II“ verdiente sich den Untertitel „The Great American Rap Album“ redlich, warf mit „Around My Way“ und „Battle Scars“ immerhin zwei international erfolgreiche Singles ab. Für Anfang nächsten Jahres ist in Form von „Tetsuo & Youth“ bereits eine weitere Platte angekündigt. Einen ersten Vorgeschmack gibt es bereits mit „Old School Love“.

Weiterlesen

Samy Deluxe feat. Matteo Capreoli – Perlen vor die Säue

Nach dem kleinen Seitensprung als Herr Sorge meldet sich Samy Deluxe wieder mit neuer Solo-Mucke zurück. Der Druck dürfte ein wenig gestiegen sein, schließlich schaffte es das letzte Album „SchwarzWeiss“ erstmals an die Spitze der deutschen Charts. Eine reguläre Platte soll im nächsten Jahr kommen, zuvor gibt es am 1. November das Mixtape „Perlen vor die Säue“ mit Gästen wie Megaloh, ASD und Brixx. Vorab erscheint der Titeltrack als Download-Single.

Weiterlesen

dan le sac Vs Scroobius Pip & Flux Pavilion – Gold Teeth

Nach der Veröffentlichung von Soloalben stehen Produzent dan le sac und Rap-Poet Scroobius Pip wieder gemeinsam im Ring, um guten Geschmack mit intelligenten Texten, die zum Nachdenken anregen sollten, erneut zu verbinden. „Repent Replenish Repeat“ heißt ihr bereits drittes Album, das am 18. Oktober erscheint und abermals kräftig wie auch wohlüberlegt austeilen wird. Zeitgleich erscheint die Single „Gold Teeth“, auf der die beiden mit Drumstep-Produzent Flux Pavilion zusammenarbeiten.

Weiterlesen

Classified feat. Olly Murs – Inner Ninja

In Deutschland kaum bekannt, zählt Classified in seiner kanadischen Heimat zu den umtriebigsten Musikern des Landes. Seine erste Platte veröffentlichte Luke Boyd, so sein bürgerlicher Name, 1997 mit 18 Jahren, aktuell ist er bei seinem 15. Longplayer angelangt. Der Fleiß wurde belohnt, das schlicht „Classified“ betitelte Album erreichte die Chartspitze, mit „Inner Ninja“ gelang ihm überdies die bestverkaufte Rap-Single der kanadischen Musikgeschichte. Vielleicht klappt es nun auch international. Für den Europa-Release von „Inner Ninja“ übernimmt Olly Murs den Refrain des Folkers David Myles.

Weiterlesen

Eminem – Berzerk

Nach dem Doppelschlag „Relapse“ und „Recovery“, der unter anderem den Nummer-Eins-Hit „Love The Way You Lie“ mit sich brachte, meldet sich Eminem nach monatelangen Gerüchte um eine neue Platte zurück. „The Marshall Mathers LP 2“ soll am 5. November erscheinen und ist wohl als Fortsetzung seines internationalen Durchbruchalbums zu verstehen. Neben No ID und Dr. Dre konnte unter anderem American-Legende Rick Rubin als Produzent gewonnen werden. Er hatte auch seine Hände bei „Berzerk“, der ersten Single, im Spiel.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?