Schlagwort: Glam Rock

Hank von Hell – Egomania

Nach seinem Ausstieg bei Turbonegro im Sommer 2010 gründete Hank von Helvete die prominent besetzte, aber nur kurzlebige Band Doctor Strange & The Mercy Cult, veröffentlichte ein paar Singles hier und da, nahm am norwegischen Eurovision-Vorentscheid teil und verschwand danach für mehrere Jahre. Nun ist der ehemalige König des Death-Punk zurück. Als Hank von Hell wagt er den Neuanfang und erinnert – musikalisch wie optisch – an die apokalyptische Trilogie seiner ehemaligen Hauptband. „Egomania“ erfüllt sämtliche Erwartungen.

Weiterlesen

Super Duper Alice Cooper

1964 wollte der 16jährige Schüler und Läufer Vincent Furnier am Talentwettbewerb seiner Schule teilnehmen. Gemeinsam mit Teamkollegen gründete er The Earwigs, aus denen The Spiders und schließlich Alice Cooper werden sollten. Der Bandname sollte später zu Furniers bürgerlichem Namen werden, er verkörperte die Kunstfigur beinahe zwei Jahrzehnte lang Tag und Nacht mit allen Highlights und Abgründen. „Super Duper Alice Cooper“ wagt einen Blick zurück auf die ersten beiden Jahrzehnte Furniers und Coopers in einer ganz eigenen Dokumentationsform, die man so wohl noch nie gesehen hat.

Weiterlesen

ZPYZ – Walking Alone

ZPYZ – auf den ersten Blick ein sehr ungewöhnlicher Interpretenname. Ausgesprochen wird er genau wie das englische Wort Spice, also „Gewürz“ – und da haben wir auch schon die Bedeutung. Ein wirklich passender Name, wenn man bedenkt, dass die beiden kreativen Köpfe namens Locke und Ivan verschiedenste Stilrichtungen miteinander vermengen, bis eine wahrhaft würzige Mischung entsteht. Da trifft Elektro auf Glam Rock, um sich anschließend unter Beimengung von New Wave-Klängen im Hip Hop-Rhythmus zu vereinen. ZPYZ verstehen ihr Handwerk und präsentieren in ihrer Musik zumeist eine Best of-Kollektion der gängigsten Musikstile der letzten Jahrzehnte. Nach der „She’s A Dealer“-EP erscheint nun auch die Downloadsingle „Walking Alone“.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?