Schlagwort: Kettcar

Kettcar

Kettcar – …und das geht so

Nach der Bandpause ist vor der Bandpause, und so kündigen Kettcar eine weitere Auszeit an, weil ihnen die letzte so gut getan an. „Ich vs. Wir“ hat bereits zwei Jahre auf dem Buckel, wurde ausgiebig betourt und erhielt eine kleine EP hinterher. Auch Anfang 2020 spielt die Band noch ein paar ausgewählte Konzerte, dann verabschiedet man sich erst einmal. Wer bei der kommenden Tour nicht dabei sein kann, kriegt das Doppel-Live-Album „…und das geht so“ für die eigene Stereoanlage.

Weiterlesen

Kettcar – Ich vs. Wir

Darf man im Fall von Kettcar von einem Comeback sprechen? Eine kleine Wiederauferstehung ist dieses erste Album seit „Zwischen den Runden“ 2012 allemal. Man war mit der Platte unzufrieden, es gab gewisse Probleme innerhalb der Band und Frontmann Marcus Wiebusch stellte seine Mitstreiter mit dem Release seines Solo-Debüts schließlich vor vollendete Tatsachen. Mittlerweile stimmt aber wieder alles, und „Ich vs. Wir“, das mit Abstand politischste Album Kettcars, ist auch fertig geworden.

Weiterlesen

Herrenmagazin – Sippenhaft

Seit zehn Jahren schwimmen Herrenmagazin in der durchaus weiten deutschsprachigen Indie-Rock-Welt mit, warten aber nach wie vor auf den großen Wurf. Sie sind Söhne prominenter Eltern, beackern die Bühnen des Landes und spüren langsam den eigenen Wechsel in die Elterngenerationen. ‚Druck‘ ist somit ein Schlagwort für den Nachfolger von „Das Ergebnis wäre Stille“; Druck, den man sich selbst macht; Druck, der „Sippenhaft“ zu einer weiteren starken Platte reifen lässt.

Weiterlesen

Herrenmagazin – Das Ergebnis wäre Stille

Mit prominenten Fans und Unterstützern – Ex-Blumfeld-Manager Oliver Frank, Jan Müller von Tocotronic und Marcus Wiebusch von Kettcar – starteten Herrenmagazin ihre Karriere als deutsche Indie Rock-Hoffnung. Auch wenn sich die Vorschusslorbeeren bislang nicht in Chartplatzierungen manifestierten, überzeugten die beiden ersten Platten „Atzelgift“ und „Das wird alles einmal dir gehören“ qualitativ vollends. Mit dem Wechsel zu Delikatess Tonträger bleibt man dem Geheimtipp-Status wohl weiterhin treu. Dass die vier Hamburger an Strahlkraft nichts verloren haben, zeigen sie auf „Das Ergebnis wäre Stille“.

Weiterlesen

Kettcar – Zwischen den Runden

„Die halbe Welt wartet auf den nächsten Hüftschwung“: Vor einer Dekade revolutionierten Kettcar mit ihrem Debütalbum „Du und wieviel von deinen Freunden“ die deutschsprachige Indie Rock-Landschaft – so viel Superlativ muss schon sein. Während sich seither eine Vielzahl an Bands, bewusst und unbewusst, auf die Hamburger berufen, sind sie ihren Weg konsequent weitergegangen. Das letzte Studioalbum „Sylt“ hat mittlerweile knapp vier Jahre auf dem Buckel, eine Live-Platte diente als zwischenzeitliches Lebenszeichen, ebenso eine kleine Akustiktour mit Streichquartett, die hörbar Spuren hinterlassen hat. Auf „Zwischen den Runden“ machen laute Gitarren Platz für Streicher und Bläser, während Keyboarder Lars Wiebusch eine zentrale Rolle einnimmt.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?