Schlagwort: Shame

Shame – Songs Of Praise

Einst aus Spaß gegründet, ist bei Shame von Jux und Tollerei mittlerweile nichts mehr zu spüren. Das britische Quintett gilt als heißeste Post-Punk-Aktie des noch jungen Jahres. Als ausgewiesene Fans von The Fall und Television Personalities wildern Charlie Steen und Konsorten in der Ursuppe des Genres, vermischt mit der Aggression ihrer frühen Wegbegleiter Idles. Auf dem Debütalbum „Songs Of Praise“ verdichten Shame nun das, was sie als ‚Surrealismus der Realität‘ bezeichnen.

Weiterlesen

Young Fathers – White Men Are Black Men Too

Und plötzlich waren Young Fathers Mercury Prize-Gewinner. Nicht etwa Damon Albarn, nicht der Bombay Bicycle Club, nicht Anna Calvi, sondern das unkonventionelle HipHop-Trio aus Schottland, für das Rap nur ein ungefährer Anhaltspunkt ist. Verstecken wollen sie sich vor ihrem Erfolg nicht, ganz im Gegenteil: Die Arbeiten an „White Men Are Black Men Too“ fanden halböffentlich an unterschiedlichen Locations statt. Der eifrig diskutierte Titel ist aber bestenfalls auf den ersten Blick ein Aufreger.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?