Schlagwort: NWOBHM

Primitai

Primitai – Violence Of The Skies

Die britischen Metaller von Primitai dürften für viele Fans schwermetallischer Klänge hierzulande, obwohl beileibe keine Newcomer mehr, noch ein unbeschriebenes Blatt sein. 2003 gegründet, hat das Quintett aus Sandhurst bereits fünf Alben und einige EPs veröffentlicht – in Deutschland, wenn überhaupt, aber nur auf digitalem Wege. 2021 ändert sich dies endlich und „Violence Of The Skies“, das sechste Studioalbum der Truppe um Sänger Srdjan Bilic, kommt bei uns ganz regulär in die Läden – ein Grund mehr also, sich dieses Werk einmal genauer anzuhören.

Weiterlesen

Spidergawd – IV

Mittlerweile kann man sich die Uhr nach Spidergawd stellen. Der einstige Motorpsycho-Offshot veröffentlicht neue Musik im Jahresrhythmus und rockt sich regelmäßig locker-lässig in die Jahresbestenlisten. Für ihr mitterweile viertes Album, das natürlich den Titel „IV“ trägt, geben sich die Norweger deutlich härter und spielfreudiger. Spidergawd haben die New Wave Of British Heavy Metal, kurz NWOBHM, für sich entdeckt, und geben Stoff.

Weiterlesen

Vanderbuyst – Vanderbuyst

Es überrascht keineswegs, dass Vanderbuyst ihr Debütalbum über Ván Records veröffentlichen. Passt ja auch wie Faust aufs Auge, das holländische Trio mit einem Faible für Hard Rock und New Wave of British Heavy Metal der 70er und 80er, und das junge deutsche Kultlabel, das scheinbar im Akkord neue Helden wie Griftegård, Tauthr und The Devil’s Blood zum Kickstart verhilft. Der schlicht „Vanderbuyst“ betitelte Erstling ist eine sympathische Zeitreise mit klassischem Charme.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?