Schlagwort: NWOBHM

Spidergawd

Spidergawd – VII

Die Pausen mögen etwas länger geworden sein, doch bleibt die kreative Muse Spidergawd hold. Mit ihrem bereits siebten Album in knapp zehn Jahren zeigt sich das norwegische Quintett in starker Form und kultiviert zugleich jenen Sound, der sich auf den letzten Platten organisch entwickelte – etwas härter mit stärkeren NWOBHM-Einflüssen, zugleich deutlich poppiger bis eingängiger in einem See der (hart-)rockenden Hymnen. „VII“ wirft jeglichen unnötigen Ballast restlos über Bord und kniet sich weiter in die fieberhaften Klänge der 80er Jahre hinein.

Weiterlesen
Ian Blurton's Future Now

Ian Blurton’s Future Now – Second Skin

Der kanadische Rock-Veteran Ian Blurton ist seit den 80ern wichtiger Teil der nordamerikanischen Musikszene, spielte unter anderem bei C’mon, Change Of Heart und Public Animal, und produzierte so illustre Acts wie The Weakerthans und Cursed. Nebenher macht er selbst Musik, zuletzt 2019 auf seiner ersten Soloplatte „Signals Through The Flames“. Für den Nachfolger holte sich Blurton eine Band um Mitglieder von Blue Rodeo und City And Colour ins Boot. Ian Blurton’s Future Now, so der Name des neuen Halb-Solo-Projektes, widmen sich auf „Second Skin“ der weitläufigen Rock-Geschichte der 70er Jahre.

Weiterlesen
Spidergawd

Spidergawd – VI

Was lange währt, wird endlich … veröffentlicht? Tatsächlich hatten Spidergawd ihr sechstes Album bereits im September 2020 aufgenommen und abgemischt, mit Brynjar Takle Ohr einen zweiten Lead-Gitarristen engagiert, der auch gleich gemeinsam mit Per Borten führend am Songwriting beteiligt war. Bloß der Release ließ ordentlich auf sich warten, wohl auch in der Hoffnung, endlich auf Tour zu gehen. Das scheint noch ein wenig zu dauern, und so wird „VI“ zum vorweihnachtlichen Geschenk, das den auf „V“ eingeschlagenen Weg mit vermehrten Metal- und NWOBHM-Anteilen fortsetzt.

Weiterlesen
Primitai

Primitai – Violence Of The Skies

Die britischen Metaller von Primitai dürften für viele Fans schwermetallischer Klänge hierzulande, obwohl beileibe keine Newcomer mehr, noch ein unbeschriebenes Blatt sein. 2003 gegründet, hat das Quintett aus Sandhurst bereits fünf Alben und einige EPs veröffentlicht – in Deutschland, wenn überhaupt, aber nur auf digitalem Wege. 2021 ändert sich dies endlich und „Violence Of The Skies“, das sechste Studioalbum der Truppe um Sänger Srdjan Bilic, kommt bei uns ganz regulär in die Läden – ein Grund mehr also, sich dieses Werk einmal genauer anzuhören.

Weiterlesen

Spidergawd – IV

Mittlerweile kann man sich die Uhr nach Spidergawd stellen. Der einstige Motorpsycho-Offshot veröffentlicht neue Musik im Jahresrhythmus und rockt sich regelmäßig locker-lässig in die Jahresbestenlisten. Für ihr mitterweile viertes Album, das natürlich den Titel „IV“ trägt, geben sich die Norweger deutlich härter und spielfreudiger. Spidergawd haben die New Wave Of British Heavy Metal, kurz NWOBHM, für sich entdeckt, und geben Stoff.

Weiterlesen

Vanderbuyst – Vanderbuyst

Es überrascht keineswegs, dass Vanderbuyst ihr Debütalbum über Ván Records veröffentlichen. Passt ja auch wie Faust aufs Auge, das holländische Trio mit einem Faible für Hard Rock und New Wave of British Heavy Metal der 70er und 80er, und das junge deutsche Kultlabel, das scheinbar im Akkord neue Helden wie Griftegård, Tauthr und The Devil’s Blood zum Kickstart verhilft. Der schlicht „Vanderbuyst“ betitelte Erstling ist eine sympathische Zeitreise mit klassischem Charme.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?