Schlagwort: Soul-Pop

Memoriez

Memoriez – Holymodernothing

Ist der futuristische Retro-Sound von Danger Mouse und Beck heute eigentlich noch interessant? Memoriez stellen diese Frage nicht, sondern spielen einfach munter los. Das Indie-Trio, irgendwo zwischen Hamburg und Los Angeles verankert, machte vor einer halben Ewigkeit mit „Huntin‘ Like A Hurricane“ auf sich aufmerksam, danach tauchte man unter. Sänger und Songwriter Joachim Zunke zog von der Hansestadt an die sonnige US-Westküste, und das macht sich auch auf dem selbstbewussteren, beseelten zweiten Album bemerkbar. „Holymodernothing“ steht digital in den Startlöchern, bevor Anfang 2020 eine Vinyl-Auflage nachgereicht wird.

Weiterlesen

Alpines – Full Bloom

Seit Jahren schweben sie durch die Pop-, Electro- und Indie-Landschaft, ohne sich irgendwo fix niederlassen zu wollen: Alpines, das Duo um Sängerin und Pianistin Catherine Pockson sowie Gitarrist und Produzent Bob Matthews, bewegt sich bevorzugt zwischen den Stühlen. Ein wenig Soul hier, deeper TripHop da, dazu schwebende Leichtigkeit und all das jeweils rund um eine minimalistische Piano-Idee aufgebaut: „Full Bloom“, das mittlerweile dritte Album, geht auf große Klangreise.

Weiterlesen

Samuel Hope – Other Man

„Bei guter Musik“, so einst ein guter Rat an Samuel Hope, „geht es um den Einklang einer wunderbaren Melodie und einer tollen Stimme“. Nach dieser Maxime arrangiert der 34jährige gebürtige New Yorker seine Songs. Ursprünglich schrieb er für andere Musiker, nur um schließlich festzustellen, dass einzig er alleine seine Geschichten auch angemessen vertonen kann. Musikalisch bewegt sich Hope in soulig angehauchten Pop-Gefilden mit elektronischen Untertönen – vertraut, Mainstream-tauglich und doch angenehm eigenständig. „Other Man“ ist sein Debütalbum.

Weiterlesen

Dan Croll – Emerging Adulthood

Wer sagt eigentlich, dass Popmusik immer der gleiche Einheitsbrei sein muss? Dan Croll hält von derlei Vorverurteilungen jedenfalls herzlich wenig. Der britische Mittzwanziger bemüht sich um maximale Eingängigkeit und setzt dabei Zeichen für anspruchsvolle Genießer. Soul, Electro, Lounge und sogar ein wenig Jazz halten Einzug in seinen Sound. Wer das Debüt „Sweet Disarray“ mochte, wird das nicht minde brillante „Emergig Adulthood“ lieben.

Weiterlesen

Kitsuné Maison 17 – World Wild Issue

Die Kitsuné-Sampler-Reihe geht bereits in ihre 17. Newcomer-Runde. Ein Blick auf die Liste jener Künstler und Bands, die zu Beginn ihrer Karriere von dieser französischen Institution gefördert wurden, zeugt von Qualität und Gespür: Bloc Party, Foals, Crystal Castles, Hurts, Digitalism und Citizens! sind nur einige von ihnen. 15 (plus zwei) neue Pop-Talente aus aller Welt wollen nun auf der sogenannten „World Wild Issue“ auf sich aufmerksam machen. Die Sterne dieser Newcomer zwischen Indie, Electro, Dance, Soul und Alternative stehen gut.

Weiterlesen

Andreya Triana – Giants

Aktuell ist Andreya Triana eine besonders gefragte Kooperationspartnerin, sang zuletzt für Flying Lotus, Bonobo und Lapalux. Ganz nebenbei findet die junge Londonerin auch Zeit ihre Solokarriere voranzutreiben. Hinter dem zweiten Studioalbum „Giants“ steckt Matt Hales, der auch schon Lianne La Havas und Paloma Faith produzierte – zwei Künstlerinnen, in deren Dunstkreis sich Triana durchaus demnächst wiederfinden könnte.

Weiterlesen

Jonathan Jeremiah – Oh Desire

Die Zeiten, in denen sich Jonathan Jeremiah seine Studiostunden hart erarbeiten musste, sind vorbei. Mit seinen beiden Alben „A Solitary Man“ und „Gold Dust“, diversen Soundtrack-Beiträgen und Tour-Aktivitäten konnte sich der Brite auch beim deutschen Publikum einen Namen machen. Aus den geplanten drei Wochen Aufnahmesessions, für die Jeremiah erstmals seine komplette Live-Band einsetzte und gleichzeitig selbst produzierte, wurde ein halbes Jahr;  Zeit, die sich für die Entstehung von „Oh Desire“ lohnte.

Weiterlesen

Gemma Ray – The Wheel

Ein Vokal entscheidet zwischen Metal-Legenden und Retro-Magie: Gemma Ray veröffentlichte im August mit „Milk For Motors“ ihr bislang bestes Album, eine mutige Reise durch Soul, Beat, Pop, Rock’n’Roll, Western und Blues unterstützt durch zahlreiche kreative Partner sowie das Deutsche Filmorchester Babelsberg. Im Februar und März des kommenden Jahres geht die gebürtige Britin auf Tour und wird an sieben Terminen auch ihrer Wahlheimat Deutschland einen Besuch abstatten. Mit im Gepäck hat sie sicherlich auch „The Wheel“, dem nun ein sehenswertes Video spendiert wurde.

Weiterlesen

The Asteroids Galaxy Tour – Bring Us Together

Sind The Asteroids Galaxy Tour Hitlieferanten wider Willen? Charterfolg ist für die beiden Dänen eine sympathische Nebenerscheinung und letztlich keine Überraschung, konnte man auf „Fruit“ und „Out Of Frequency“ doch aus einer Unmenge an großartigen Songs wählen. Druck ist für die Mette Lindberg und Lars Iversen ebenso ein Fremdwort. „Bring Us Together“ nahm seine Anfänge auf großer Welttournee und zeugt letztlich vom geglückten Versuch nach dieser wieder zueinanderfinden. Das Ergebnis bricht abermals mit jeglichen musikalischen Erwartungen.

Weiterlesen

Ivy Quainoo – Atomic

Während aktuell die dritte Staffel von „The Voice of Germany“ läuft, versucht es Ivy Quainoo mit einer neuen Single. Dass man an den Erfolg nach dem Sieg nicht herankommen würde, war zu erwarten. Von daher ist die Top 40-Platzierung des zweiten Albums „Wildfires“ sowie die drei Chartwochen der gleichnamigen Auskopplung als durchaus anständige Leistung zu sehen. Im Schatten der neuen Hoffnungsträger erscheint nun „Atomic“ als Download-EP mit mächtiger Tracklist.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?