Das hört die Redaktion… Vol. 24

Die neuesten Geheimtipps der beatblogger.de-Redaktion, wie immer kurz und knackig für euch zusammengestellt. Diesmal mit Iron Maiden, First State, The Man-Eating Tree, The Birthday Massacre und Shakira!

Walter Kraus
Iron Maiden – Coming Home

Wenn Iron Maiden ein neues Album veröffentlichen, verbeugt sich erst einmal die gesamte Metalwelt ehrfürchtig, auch wenn der progressive Bastard „The Final Frontier“ sehr schwer verdaulich ausgefallen ist. Mit „Coming Home“ hat sich jedoch ein echter Hit darauf versteckt – majestätisch aufgebaut mit dezenten Tearjerker-Qualitäten, filigranem Solo und einem kräftigen Schuss Melancholie. Es ist vielleicht das letzte große Aufbäumen echter Legenden. Farewell, but only for now.
Reinhören | Mehr erfahren

Andreas Krogull
First State feat. Relyk – Cross The Line

Seit Juli ist das zweite First State-Werk „Changing Lanes“ erhältlich, selbst wenn es neben all den anderen Trance-Alben fast ein wenig untergegangen ist. Die neue Single „Cross The Linie“ kristallisierte sich aber schnell als einer der klaren Favoriten heraus. Zusammen mit Relyk, dem Alter Ego von Sängerin Kyler England aus L.A., produzierte Sander van Dien einen geschmeidigen Vocal-Track, der den progressiven Sound von Cosmic Gate mit einer süßen Piano-Melodie à la Dash Berlin verbindet. Hörenswert!
Reinhören | Mehr erfahren

Thorsten Spraul
The Man-Eating Tree – Out Of The Wind

Deutschland im Herbst. Wie immer zu dieser Jahreszeit öffnet sich das Herz den dunklen und verwunschenen Klängen. Mit The Man-Eating Tree hat sich eine Art Allstar-Combo aus Ex-Members der Bands Poisonblack, Sentenced und Fall of the Leafe gebildet, die mit ihrem düsteren Gothic-Rock-Sound wunderbar in diese Zeit passt. „Out Of The Wind“ ist die neue Single, bei der großartige Gitarren auf eine intensive, von Melancholie geprägte Melodie treffen, die wohlige Schauer erzeugt.
Reinhören | Mehr erfahren

Christian Nötel
The Birthday Massacre – In The Dark

Kein Hype ohne Grund. So wundert es nicht, dass die kanadischen Synthi-Rocker von The Birthday Massacre der Faszination ihres Debüts „Walking With Strangers“ drei Jahre später einen weiteren Schritt hin zur Perfektion folgen lassen. Stellvertretend für „Pins And Needles“ greift „In The Dark“ nach den Sternen. Umgeben von einem umwobenen Industrialsound, wandelt es sich auf einmal zur kühlen Erkenntnis, wie ein ferner Zauber weiblichen Gesangs mit hellen Keys hineinwirkt. Heiße Empfehlung!
Reinhören | Mehr erfahren

Sascha Baur
Shakira – Loca

Während sich „Waka Waka“ noch in den Charts festgesetzt hat, steht bereits Shakiras nächster Hit in der Startreihe. „Loca“ heißt der Uptempo-Song, der südamerikanischen Flair versprüht. Zahlreiche Instrumente sorgen für einen fulminanten Rhythmus, der die perfekte Showbühne für Shakiras sinnlichen Gesang bietet. Der Refrain zündet wie ein Feuerwerk und begeistert mit purer Leidenschaft. Nicht nur auf der Tanzfläche, sondern auch in den Charts wird „Loca“ wieder für eine Menge Bewegung sorgen!
Reinhören | Mehr erfahren