Thomas Petersen vs. Mega ‚Lo Mania feat. Franca Morgano – Without Your Love

Thomas Petersen

Thomas Petersen hat sich inzwischen zu einer festen Größe innerhalb der Dance-Szene entwickelt. Von seinem musikalischen Kurs ist er dabei innerhalb der letzten Jahre kein Stückchen abgewichen. Noch immer steht sein Name für melodischen flächenbetonten Hardtrance im Stil der Produktionen vor etwa 10 Jahren. Dennoch wird seine neuen Single für die eine oder andere Überraschung sorgen, da an „Without Your Love“ zwei bekannte Gesichter mitwirken. Sängerin Franca Morgana dürfte den meisten noch als Sängerin von Magic Affair (Omen 3) bekannt vorkommen. Hinter Mega ‚Lo Mania verbirgt sich Nils Ruzicka, welcher auch bei anderen Dance-Projekten wie Plug’n’Play und Revil O. den Ton angab.

„Without Your Love“ klingt aber trotz aller Kooperationen 100 %-ig nach Thomas Petersen. Mega ‚Lo Mania taucht zwar  im Interpretennamen auf und wird auch sicher am Song mitgewirkt haben, wer nun aber klassische Rave-Sounds wie bei „Close Your Eyes“ oder „Time“ erwartet, der wird enttäuscht sein. Stattdessen bietet auch dieser Titel wieder die von Herrn Petersen gewohnten trancigen Flächen, die sphärischen Sounds und stampfende Beats. Dazu gesellt sich aber eben dieses Mal mit Franca Morgana eine mit einer sehr angenehmen und routinierten Stimme gesegnete Sängerin. Schade nur, dass sie während des Titels nur wenige Gelegenheiten bekommt, ihre Stimmqualitäten voll auszuspielen. Dennoch liegt es hauptsächlich an ihr, dass der Song, der ansonsten vielleicht doch etwas zu gewöhnlich ausgefallen ist, seinen eigenen Charme erhält und damit auch oberhalb des Mittelmass-Levels einzuordnen ist.

Neben dem bisher besprochenen Original Mix enthält die Single einen weiteren hauseigenen Instrumental Mix sowie fünf Remixe von namhaften Dance-Interpreten wie Dream Dance Alliance, Accuface, Quickdrop, Lisaya sowie Allan McLoud. Unter diesen sticht besonders der energiegeladene, ebenfalls im Hardtrance-Bereich einzuordnende Accuface Remix hervor, während sich der eher mässige Quickdrop Remix und der routinierte Dream Dance Alliance-Remix eher an die Hands Up-Freunde richten. Der Allan McLoud Remix kommt schließlich recht gewöhnungsbedürftig daher und bietet eine Mischung aus Trance und House. Letzten Endes sollte bei diesem Paket aber für nahezu jeden Dance-Fan der richtige Mix dabei sein.

3,5/5 | DL-Single
VÖ: 02.09.2011
Mental Madness Records

Without Your Love @ musicload | @ Amazon kaufen

Thomas Petersen @ Home | @ Myspace