Schlagwort: Fettes Brot

Mach’s besser – 25 Jahre Die Sterne

Hamburger Schule, Big in Berlin, Discokugel und zurück: die letzten 25 Jahre wären ohne Die Sterne unvorstellbar. Pünktlich zum großen Jubiläum lassen sich Frank Spilker und Co. beschenken. Eine Reihe an Wegbegleitern, Vorbildern und Nachkommern covert die Songs einer der wichtigsten deutschsprachigen Indie-Bands aller Zeiten. „Mach’s besser – 25 Jahre Die Sterne“ vereint ebenso viele Künstler und Neuinterpretationen, die sich weit genug von den Originalen entfernen, um überraschend spannende Erkenntnisse zu liefern.

Weiterlesen

Madsen – 10 Jahre Madsen Live

Nach fünf Alben, darunter der Top-2-Erfolg „Wo es beginnt“, und mehr als zehn Jahren gemeinsamer Reise unter diesem Banner dürfen Madsen auch schon mal ein Live-Album veröffentlichen – und was für eins. Vergangenen Dezember wurde in Hamburg zu jeder Platte ein Konzert gegeben. Soll heißen: 5 Nächte – 5 Shows, und das mit zahlreichen B-Seiten, Cover-Versionen und Gästen. Eine Auswahl davon hat es nun auf „10 Jahre Madsen Live“ geschafft.

Weiterlesen

Der König tanzt – Der König tanzt

Ende 2010 kündigten Fettes Brot eine kleine Schaffenspause auf unbestimmte Zeit an, um sich anderen Projekten zu widmen. Eines davon ist Der König tanzt, Solo-Spielweise von Boris Lauterbach aka König Boris. Ob er sich dabei vom gleichnamigen belgischen Historienfilm über Jean-Baptiste Lully, Komponist am Hof Ludwigs des XIV., inspirieren ließ, ist jedoch nicht bekannt. Dafür liebt er den Manchester-Sound der frühen 90er Jahre und schätzt generell die britische Kultur, wie man auf dem schlicht „Der König tanzt“ betitelten Debütalbum bestens hören kann.

Weiterlesen

Der König tanzt – Alles dreht sich

Ende 2010 kündigten Fettes Brot eine kleine Schaffenspause auf unbestimmte Zeit an, um sich anderen Projekten zu widmen. Eines davon ist Der König tanzt, Solo-Spielweise von Boris Lauterbach aka König Boris. Ob er sich dabei vom gleichnamigen belgischen Historienfilm über Jean-Baptiste Lully, Komponist am Hof Ludwigs des XIV., inspirieren ließ, ist jedoch nicht überliefert. Bekannt hingegen ist, dass sein selbstbetitelten Debütalbum ab dem 27. April in den Läden stehen wird, und dass das bis vor kurzem noch gratis verfügbare „Alles dreht sich“ nun auch als reguläre Download-Single erhältlich ist.

Weiterlesen

Fettes Brot mit Bernadette La Hengst – Das allererste Mal

Nachdem Björn Beton zuletzt mit Gast-Sänger Pascal Finkenauer und „Ich lass Dich nicht los“ ein Brote-Solo ohne seine Hamburger Kollegen hingelegt hat, darf nun Schönling Martin aka Doktor Renz ran. Und auch er holt sich für sein Einzelspiel tatkräftige Unterstützung. Bernadette La Hengst übernimmt in dem romantischen Liebes-Duett den weiblichen Part und glänzt durch einen tollen Gesangspart. Hier stimmt einfach die Harmonie zwischen den beiden Protagonisten und man nimmt ihnen die Rolle des „weltweit größten Liebespaars“ sofort ab.

Weiterlesen

Pascal Finkenauer – Unter Grund

Pascal Finkenauer mag bei Stefan Raabs Bundesvision Songcontest nur einen Platz im hinteren Mittelfeld ergattert und damit nicht gewonnen haben, das wichtigste hat er an diesem Abend allerdings mitgenommen: die Aufmerksamkeit neuer Zuhörer und zukünftiger Fans seiner Musik. Und das mit einem Song, der auf poppige Melodien weitgehend verzichtet: „Unter Grund“. Den gleichen Namen trägt auch der neue Langspieler, auf dem Pascal Finkenauer zwölf Songs präsentiert, die auf unterschiedlichen Art und Weise überzeugen können.

Weiterlesen

Pascal Finkenauer – Ich blicke an Dir vorbei

Pascal Finkenauer hat sich vor allem durch den Überhit „An Tagen wie diesen“ mit Fettes Brot vor über drei Jahren einen Namen gemacht und bis vor Kurzem war er auch noch mit den drei Hamburger Jungs unterwegs, um deren Band auf der „Strom und Drang“-Tour mit Gitarre und Gesang zu unterstützen. Jetzt, wo die Tour mit den Broten vorbei ist, hat Pascal wieder mehr Zeit sich um seine Solo-Karriere zu kümmern. Daher erscheint am 23. Januar, kurz vor der Bundesvision-Songcontest Nummer „Unter Grund“ und als erster Vorbote für das dritte Studio-Album die Single „Ich blicke an Dir vorbei“.

Weiterlesen

Fettes Brot mit Pascal Finkenauer – Ich lass Dich nicht los

Auf den Fettes Brot Alben ist es bereits ganz gewöhnlich, das Boris, Björn und Martin auch mal getrennt voneinander musizieren. Das nun aber ein solches „Solo“ auch als neue Single ausgewählt und veröffentlich wird, das ist neu. So ganz alleine ist Björn Beton bei „Ich lass Dich nicht los“ dann aber doch nicht, hat er sich für den Refrain doch Hilfe bei Bühnen-Band-Kollege Pascal Finkenauer geholt, der den drei Hamburger Jungs ja 2005 schon bei „An Tagen wie diesen“ zu einem Hit verholfen hatte.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?