Pinkunoizu – The Drop

Pinkunoizu

In Dänemark trägt Lärm offensichtlich die Farbe Rosa. Die Musik von Pinkunoizu ist sicherlich vieles, bloß nicht orthodox. Nach dem Debüt „Free Time!“ nahm man erstmals gemeinsam in Kopenhagen auf und verbrachte einige Zeit in der Freistadt Christiana, um sich vom Geist dieser speziellen Kommune anstecken zu lassen. Herausgekommen ist ein verträumtes Stück Popmusik im XXL-Format, das auf den Namen „The Drop“ hört und Bezug auf als klangliche Erscheinungen wiederkehrende Tonschwankungen nimmt.

Besagte Schwankungen werden unter anderem im Intro des Openers „The Great Pacific Garbage Patch“ eingesetzt und beschreiben eine Art Abwärtsfahrt in den atonalen Abyss. Kurz darauf gibt es weiblichen Gesang aus der Echokammer, danach übernimmt ein manischer Basslauf die Führung und schickt Sänger Andreas Pallisgaard auf eine hibbelige Reise durch tanzbares Brachland, gespickt mit einer Prise !!!. Im krassen Gegensatz dazu pendelt „Necromancer“ knapp zehn Minuten lang zwischen Meditationsmusik und psychedelischer Zusammenbruchsgestik, während die Question-&-Answer-Form von „Moped“ mit Punk-Appeal an die Spätphase der Beatles mit Damned-Befeuerung erinnert.

Und doch ist letztlich alles Pop, gerade was den weichen weiblichen Gesang und die zahlreichen Keyboard- bzw. Gitarren-Schichten betrifft. Pinkunoizu errichten ein komplexes Konstrukt, das bei jedem Durchlauf besser wird und einzig „The Swollen Map“ als verzichtbare Zwischenstation ausmacht. „Tin Can Valley“ wird zur großspurigen 60s-Rock-Geste, „I Said Hell You Said No“ und „Down In The Liverpool Stream“ verausgaben sich in totaler Entspannung, während „Pyromancer“ als schräge Anti-Dance-Version der Flaming Lips durchgeht. Nicht immer weiß man, was Pinkunoizu gerade wollen, wohin es sie zieht, was sie planen. „The Drop“ ist eine abgedrehte Reise durch Pop und Anti-Pop, durch ellenlange, verschrobene Konstruktionen und Freiheitsträume. Wer nicht an Bord geht, ist selbst Schuld.

Pinkunoizu - The Drop

The Drop
VÖ: 09.08.2013
Full Time Hobby (Rough Trade Distribution)

Pinkunoizu @ Home | @ Facebook
„The Drop“ @ Amazon kaufen