Ben & Ellen Harper – Childhood Home

Ben & Ellen Harper

Seit mehr als zwei Dekaden veröffentlicht Ben Harper mittlerweile in sympathischer Regelmäßigkeit Alben und zählt mit seinen 44 Lenzen längst zu den Fixgrößen der US-amerikanschen Folk-, Blues- und Rockszene. Der Kalifornier ist Kollaborationen keineswegs abgeneigt, zuletzt auf gemeinsamen Longplayern mit den Blind Boys Of Alabama und Charlie Musselwhite. Besonders intimes Material findet sich auf „Childhood Home“, gemeinsam mit seiner Mutter Ellen Harper erarbeitet und aufgenommen. Sechs Songs stammen aus seiner, vier aus ihrer Feder, das Digisleeve-Inlay ziehren Bilder aus dem Familienalbum. Der Soundtrack dazu: Folk und Americana.

Die ‚massentauglichste‘ Nummer, wenn man denn so will, eröffnet die Platte. „A House Is A Home“ wird von Mutter und Sohn gemeinsam angestimmt, begleitet von schlichter Instrumentierung. Mit Akustik-Gitarre und von ein wenig Percussion unterstützt, kommen die Stimmen der Protagonisten bestens zur Geltung. Ben Harper wirkt hier geradezu zurückhaltend und soft, während Ellen Harper bestimmt und leicht brüchig singt. Im folgenden „City Of Dreams“ übernimmt sie die Erststimme und lässt, passend zum nachdenklichen, semi-balladesken Arrangement, im Duett mit ihrem Sohn eine gewissermaßen rührselige Stimmung aufkommen.

Alle zehn Songs behandeln das Familienleben in seinen verschiedensten Ausprägungen – stets mit schonungsloser Ehrlichkeit, dem Alltag, dem Leben entnommen. Ein warmer, wohliger Song wie „Memories Of Gold“ macht sich prima neben dem langsam, sehnsüchtigen „Heavyhearted World“, das sich wiederum blendend an Ellens Lead-Track „Altar Of Love“ anfügt. In „Learn It All Again Tomorrow“ übernimmt Ben Harper die Führung, zeigt sich, unterstützt von kraftvoller und doch pointiert eingesetzter Bandbegleitung, von seiner souligen Seite.

Ben Harper wuchs in den Workshops seiner Großeltern im Folk Music Center & Museum im kalifornischen Claremont auf, wo er einen Ry Cooder oder David Linley erleben durfte, während er das Musiker- und Bandleben mit der Muttermilch aufsog. Auf „Childhood Home“ kommt nun zusammen, was zusammen gehört: Mutter und Sohn, Folk und Americana, ehrlich und rührselig, bestimmt und zu keinem Zeitpunkt peinlich. Ben & Ellen Harper haben eine sehr persönliche, introvertierte, harmonische Platte aufgenommen, zu der es gerne eine entsprechende Fortsetzung geben darf, ja sogar muss.

Ben & Ellen Harper - Childhood Home

Childhood Home
VÖ: 02.05.2014
Concord Music Group (Universal Music)

Ben Harper @ Home | @ Facebook
„Childhood Home“ @ Amazon kaufen