The Growlers – City Club

The Growlers

Julian Casablancas ist ein umtriebiges Bürschchen. Neben The Strokes und diversen Nebenprojekten unterhält er auch ein eigenes Label, Cult Records. Dort stehen seit kurzem The Growlers unter Vertrag. In den USA als unermüdliche DIY-Touring-Band bekannt, ist das Quintett aus Kalifornien hierzulande bestenfalls ein Geheimtipp. Casablancas war so vom Sound der Growlers begeistert, dass er auf „City Club“ auch gleich sein Debüt als Produzent gibt.

Zunächst glaubt man den Labelboss selbst singen zu hören, doch schnell stellt sich heraus, dass Growlers-Frontmann Brooks Nielsen einfach nur stark an Casablancas erinnert – ein mehr als kurioser Zufall. Auch manche Elemente des lässigen Sounds der US-Amerikaner, den sie selbst ‚Beach-Goth‘ nennen, erinnern an die Strokes. Da wäre beispielsweise der lässige Twang von „Night Ride“, das wütend aufbrausende und doch so arschcoole „Neverending Line“ oder der fieberhafte Rausschmeißer „Speed Living“.

Und doch klingen The Growlers angenehm anders. Nielsen ließ sich in seiner Jugend stark von Reggae beeinflussen und entwickelte zunächst ein Faible für Afrogroove. Das hört man einem „I’ll Be Around“ auch an. Wie die fünf Kalifornier durch diese knapp fünf Minuten tanzen und bouncen, macht unheimlich Laune. Dass ausgerechnet der titelgebende Opener ein wenig abfällt, ist ärgerlich. „City Club“ gestaltet sich unheimlich blass und reiht sich damit neben das zerpflückt wirkende „The Daisy Chain“ oder das unwahrscheinlich banale „Blood Of A Mutt“ ein.

So mancher der 13 Songs benötigt Extra-Anläufe und viel Geduld. „City Club“ hat mit Verschleiß und Füllmaterial zu kämpfen, freilich, doch die Coolness von „I’ll Be Around“ oder die Power von „Speed Living“ tiligen diese Makel weitestgehend. So ganz können The Growlers ihr Potential nicht realisieren, lassen dafür ungemein starke Ansätze, viel Leidenschaft und ein Händchen für clevere Grooves erkennen. Ob mit oder ohne Julian Casablancas, bei allen Schwächen macht „City Club“ dennoch und definitiv Lust auf mehr.

The Growlers - City Club

City Club
VÖ: 04.11.2016
Cult Records / Kobalt Label Services (Rough Trade)

The Growlers @ Home | @ Facebook
„City Club“ @ Amazon kaufen