Royal Tusk – Tusk II

Royal Tusk

Kaum zu glauben, aber wahr: Was man im Kinder- und Jugendlichenalter tut, kann entscheidenden Einfluss auf den Rest des Lebens nehmen. Ob auch Höchstrichter davon gehört haben? Das Klopfen an der Tür des Nachbarhauses brachte den damals achtjährigen Daniel Carriere und Sandy MacKinnon zusammen. Aus einer Freundschaft wurde schließlich eine Band, die heute als Royal Tusk längst nicht nur die kanadische Heimat unsicher macht. Auf ihrem zweiten Studioalbum „Tusk II“ vereint das Quartett Hard Rock- und Alternative-Klänge.

Ihren vielleicht besten Song feuern sie gleich an zweiter Stelle ab und haben ihn geschickterweise auch zur Single erklärt. „Aftermath“ vereint alles, was die Band ausmacht, in dreieinhalb knackigen Minuten. Vom verspielten Gitarren-Intro über den zurückgenommenen und doch intensiven Aufgalopp in den Strophen bis zum fetten, hymnischen Refrain stimmt alles. Carriere gibt die Rockröhre, packt ein wenig Blues und Dreck in seine Stimmbänder und lässt zudem so manchen melodischen Moment zu. Klar, der Aufbau wirkt vertraut, doch die Qualität stimmt von vorne bis hinten.

Hits und Dampfwalzen setzt es in diesen 36 Minuten am laufenden Band. „Northern Town“, eine Hommage an die Heimat der Kanadier, lässt einen Hauch von Pop-Punk mitschwingen, ohne jedoch aus dem klassischen Rock-Korsett auszubrechen. Der dynamische Opener „First Time“ hingegen hätte auch prima in den 80s funktioniert, klingt stellenweise nach Fönwelle und geht sauber nach vorne. Und dann ist da noch das etwas vertracktere, nachdenkliche „Reflection“, das mit Blues- und Stoner-Elementen kokettiert und zwischen den Stühlen Platz nimmt.

Auf „Tusk II“ geben sich waschechte Übersongs die Klinke in die Hand, durch sympathische Midtempo-Ware verbunden. Nicht jeder Track trifft ins Schwarze, Durchhänger bleiben aber ebenso aus – eben gutklassiger Stoff. Und doch, alleine „Aftermath“ und „Northern Town“ sollten Rock-Fans von den Sitzen reißen. Royal Tusk machen auf ihrem zweiten Studioalbum richtig schön viel sehr gut, lassen zugleich Luft nach oben. In dieser Form wird man noch viel von den Kanadiern hören.

Royal Tusk - Tusk II

Tusk II
VÖ: 26.10.2018
eOne Music (SPV)

Royal Tusk @ Home | @ Facebook
„Tusk II“ @ Amazon kaufen