Autor: Walter Kraus

Ich bin, also denke ich.

KoRn – KoRn III – Remember Who You Are

Nach Ausflügen in elektronische und industrielle Gefilde besinnen sich KoRn zurück auf ihre Wurzeln. Gemeinsam mit Produzenten-Intimus Ross Robinson wurde „KoRn III – Remember Who You Are“ eingespielt, das sich tatsächlich auf die Anfangszeiten der Band und des Nu Metal zurückbesinnt. Aber: Kommt so ein Album nicht eigentlich mindestens eine Dekade zu spät?

Weiterlesen

From Constant Visions – Feast With The Beast

Musik-Geographie will gelernt sein. Die Mischung aus Hardcore, Modern Metal und Alternative Rock, für die From Constant Visions stehen, klingt zwar sehr britisch und amerikanisch, doch tatsächlich kommt das Quintett aus Deutschland. Mehr noch, ihr Debütalbum „Feast With The Beast“ hat durchaus internationales Format und erinnert gerne mal an Lostprophets, Billy Talent oder Alexisonfire.

Weiterlesen

Ed Kowalczyk – Grace

Live sind am Ende. Nicht Live-Auftritte an sich, sondern die amerikanische Alternative-Rock-Legende. Die Band wurde (höchstwahrscheinlich) aufgelöst, Sänger Ed Kowalcyzk verklagt. Unbeeindruckt davon legt die große Stimme von Alben wie „Throwing Copper“ und „Secret Samadhi“ aktuell „Alive“ vor, das erste Soloalbum. Parallel dazu erscheint die Download-Single „Grace“.

Weiterlesen

Black Sabbath – Classic Albums: Paranoid

Papa hat immer recht. Man will es bloß nicht zugeben. Vergleicht doch tatsächlich Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi mit dem legendären Blues-Saitenhexer Django Reinhardt. Weil Iommi bei einem Arbeitsunfall zwei Fingerkuppen verlor und Reinhardt gar seine Gitarre nur mit drei Fingern spielen konnte. Und natürlich hat er recht, wie der Virtuose aus Birmingham im Rahmen eines der Interviews auf der DVD „Classic Albums: Paranoid“ bestätigt – eine von vielen faszinierenden neuen Erkenntnissen.

Weiterlesen

Ikaria – Luxembourg

Für Ikaria kann es offensichtlich nicht schnell genug gehen. Brav halten die Berliner ihren 14-Monats-Rhythmus ein, der nach der EP „Fiber“ und dem Debütalbum „Repair My History“ nun „Luxembourg“ nachschießt. Beeindruckend hierbei ist, dass man keineswegs gehetzt, sondern sich – ganz im Gegenteil – deutlich reifer und intensiver mit dem Erlebnis Musik auseinander setzt.

Weiterlesen

Killing Joke – In Excelsis

Fans werfen sich ehrfürchtig in den Staub, Genießer schnalzend anerkennend mit der Zunge – 30 Jahre nach ihrem Debütalbum gibt es neues Material von Killing Joke im Original-Lineup. Was für ein Monster Jaz Coleman, Geordie, Youth und Paul Ferguson im September veröffentlichen werden, ist noch unklar. Kommt es auch nur annähernd an die Qualität der neuen EP „In Excelsis“ herankommen, darf man sich auf einen heißen Herbst gefasst machen.

Weiterlesen

Underworld – Scribble

Auch wenn so mancher wohl noch den Zeiten von „Born Slippy“ nachtrauert, sind Underworld längst gefühlte 30 Schritte voraus und erfinden sich ein weiteres Mal neu. Auf ihrem am 10. September erscheinenden achten Studioalbum „Barking“ arbeiten sie unter anderem mit D. Ramirez, Paul van Dyk und Mark Night zusammen, um dem eigenen Sound einen neuen Anstrich zu verleihen.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?