Schlagwort: Bundesvision Song Contest

Laing – Wechselt die Beleuchtung

Es ist schon erstaunlich, was das Quartett von Laing seit ihrer Teilnahme bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest erreicht hat. Zu diesem war das Gespann um Frontsängerin Nicola Rost im Jahr 2012 mit dem Trude Herr-Cover „Morgens immer müde“ angetreten. Nach Platz 2 im Wettbewerb, Edelmetall für die Single, dem Debüt-Album „Paradies Naiv„, ausverkauften Konzerten und einer Neubesetzung, präsentieren die Berliner Damen nun ihre zweite LP „Wechselt die Beleuchtung“. Anders als der Titel glauben lassen möchte, knüpfen Laing genau dort an, wo sie aufgehört haben.

Weiterlesen

Interview mit Tom und Micha von Adolar

Heute schon Pizza gegessen und Captain Planet gehört? Auf ihrem dritten Album „Die Kälte der neuen Biederkeit“ geben sich Adolar eine Spur direkter und geradliniger, tauschen Schrammel-Noise gegen bissigen Indie Rock. Mit „Halleluja“ treten sie außerdem beim Bundesvision Song Contest für Sachsen-Anhalt an. Wir sprachen mit Sänger / Bassist Tom Mischok und Gitarrist Micha Cyris über die neue Biederkeit per se, Zuckerwatte und eingeseifte Bühnen sowie Hygiene-Kontrollen in einer Uniklinik.

Weiterlesen

Adolar – Die Kälte der neuen Biederkeit

Neue Ordnung, neue Popularität: Chaotisch, betont unsortiert begannen Adolar 2010 mit „Schwörende Seen, ihr Schicksalsjahre!“ ihre Karriere, ließen ihre Punk-Visionen auf pöbelnden Noise Rock und sonstigen Wahnsinn treffen. Ein Jahr später waren auf „Zu den Takten des Programms“ Indie Rock-Strukturen erkennbar in einem durchaus beachtlichen Schritt, der auf dem dritten Album nun konkretisiert wurde. Für Sachsen-Anhalt geht das Quartett Ende September gar beim Bundesvision Song Contest für Sachsen-Anhalt ins Rennen. Passend dazu erreichen Adolar mit „Die Kälte der neuen Biederkeit“ einen neuen kreativen Höhepunkt.

Weiterlesen

Bosse – So oder so

Was einmal funktioniert hat, das klappt auch beim zweiten Mal. Das mag sich Axel Bosse nach seiner ersten erfolgreichen Teilnahme am Bundesvision Song Contest 2011 gedacht haben. Damals sang er sich mit Silly-Frontsängerin Anna Loos noch bis auf Platz 3, 2013 soll es solo funktionieren. Die Chancen auf einen Erfolg stehen gut, denn Axel Bosse ist populär wie nie. Sein aktuelles Album „Kraniche“ stieg auf Platz 4 der Charts ein und ist seit dem Release im März 2013 konstant in den Top 100. Zudem geht er für Niedersachsen mit einem der stärksten Album-Titel an den Start – „So oder so“.

Weiterlesen

Laing – Paradies Naiv

Die Vorzeichen könnten eigentlich nicht besser stehen: Erstens ziert mit „Morgens immer müde“ ein Song die Diskografie der vier Berliner Schnauzen von Laing, der es – wenn auch nicht bis an die Spitze der Charts – ins Langzeitgedächtnis eines großen Teils der deutschen Musikhörer geschafft hat. Zweitens erlangte die Band durch die überaus erfolgreiche Teilnahme an einem Gesangswettbewerb (Bundesvision Song Contest 2012) vor Millionenpublikum überregionale Bekanntheit. Diese scheinbar perfekte Kombination wird jedoch – die Geschichte lehrt es immer wieder – schnell zu einem Fluch. Davon möchte die Formation um Nicola Rost in ihrem „Paradies Naiv“ nichts wissen, auch wenn es gerade die trockenen Wahrheiten des Lebens sind, die sie auf ihrer ersten LP charmant anzusprechen weiß.

Weiterlesen

Laing – Morgens immer müde

Laing ist eine vierköpfige Popband, bestehend aus drei Sängerinnen und einer sächsischen Tänzerin – nichts anderes prädestiniert sie dafür, beim diesjährigen Bundesvision Songcontest für Sachsen anzutreten. ‚Laing‘ ist auch chinesisch und bedeutet so viel wie „Heißer Scheiß, der dir ab jetzt am Schuh klebt“. Eigentlich könnte ‚Laing‘ bereits seit vier Jahren Programm sein, denn so lange gibt es die Formation rund um Frontfrau Nicola Rost bereits. Doch erst jetzt, zum großen musikalischen Ländervergleich, wird dem Elektro-Doo-Wop-Crossover „Morgens immer müde“ auch bundesweit Gehör geschenkt.

Weiterlesen

Die Orsons feat. Cro – Horst & Monika

Es ist eine Geschichte wie aus einer anderen Welt: Horst schließt sich nach einer grauenvollen Kindheit der NPD an, um so etwas wie Zugehörigkeitsgefühl zu empfinden. Wohl fühlt er sich jedoch nicht, hasst seine raue, haarige Haut und trifft sich heimlich mit Männern. Schließlich fasst er allen Mut zusammen, bekennt sich zu seiner Transsexualität, tritt bei der NPD aus und wird zu Monika Strub, mittlerweile Mitglied der Linkspartei und im Herbst 2010 Landtagskandidatin für den Kreis Emmerdingen. Würde man diese Geschichte nicht kennen, man müsste den Orsons eine blühende Fantasie attestieren, wenn man sich mit ihrer neuen Single „Horst & Monika“ erstmals auseinandersetzt.

Weiterlesen

XAVAS – Schau nicht mehr zurück

Wenn sich zwei in ihrem Genre überaus erfolgreiche Künstler für ein gemeinsames Projekt zusammentun, sind das schon mal keine allzu schlechten Vorzeichen. Mit Rapper Kool Savas und Soulsänger Xavier Naidoo haben sich zudem zwei gefunden, deren Stilrichtungen auch noch überaus gut miteinander harmonieren. Dabei führt ihr gemeinsamer Weg sogar bis ins Jahr 2004 zurück, als Naidoo auf dem Album „Rapper’s Delight“, das von Savas ausführend produziert wurde, gleich doppelt vertreten war. Seitdem nahm man immer mal wieder gemeinsame Songs auf und eine laut eigener Aussage tiefe Freundschaft entstand. Diese soll mit dem Projekt XAVAS nun ihren vorläufigen Höhepunkt finden. Mit der Single „Schau nicht mehr zurück“ treten sie nicht nur beim diesjährigen Bundesvision Song Contest für Baden-Württemberg an, sondern setzen im deutschsprachigen RnB- und HipHop-Business einige frische Akzente.

Weiterlesen

Olli Schulz – SOS – Save Olli Schulz

Seinen Major-Ausflug hat Olli Schulz hinter sich, der Hund Marie ist bei Tomte gelandet, den Bundesvision Song Contest konnte er nicht nach Hamburg holen. Für sein zweites Soloalbum „SOS – Save Olli Schulz“ ließ er sich von Produzent Moses Schneider in eine kleine Kabine im Berliner Transporterraum-Studio einsperren, nahm Stunden an Musik mit seiner Akustikgitarre und Schlagzeug-Begleitung von Ben Lauber auf. Herausgekommen sind 14 Songs und einige Zwischenspiele, die Schulz als vitalen Songwriter zwischen autobiographischen Erlebnissen, humorvollen Beobachtungen und nachdenklichen Geschichten zeigen.

Weiterlesen

Kraftklub – Songs für Liam

Mit K(aracho) und einer gesunden Mischung aus Deutschrap und Indie-Rock schafften es die fünf Chemnitzer – Pardon, Karl-Marx-Städter – von Kraftklub an die Spitze der deutschen Album-Charts. Genau wie bei Jennifer Rostock anno 2008 war das Sprungbrett für die Band Kraftklub eine erfolgreiche Teilnahme beim letztjährigen Bundesvision Song Contest (Platz 5 für Sachsen). Aber damit nicht genug: Es wird mit „Songs für Liam“ die nunmehr vierte Single aus dem Hitalbum „Mit K“ ausgekoppelt. Dabei überrascht die Plattenfirma mit einem äußerst großzügigen Download-Bundle.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?