Schlagwort: Live

Schiller – Atemlos Live

Schiller-Fans haben es wirklich nicht leicht. Beim Release eines neuen Albums von Christopher von Deylen müssen sie sich regelmäßig zwischen unzähligen Editionen mit unterschiedlichen Ausstattungen entscheiden. Auch die diesjährige „Atemlos“-Ära macht da keine Ausnahme. Gerade erst erschien mit „Atemlos Live“ wieder der obligatorische Tour-Rückblick – als DVD, Blu-ray, Audio-CD oder streng limitiertes „Lichtblick“-Deluxepaket. Wer die Wahl hat…

Weiterlesen

Jónsi – Around Us

Demnächst soll neues Material von Sigur Rós entstehen – eine mehr als nur hervorragende Nachricht. Sänger Jón Þór Birgisson, der als Jónsi mit seinem Solodebüt „Go“ überraschend poppige Töne angeschlagen hat, wird natürlich auch wieder mit an Bord sein. Zuvor gibt es nicht nur das Live-Album „Go Live“ auf die Ohren, sondern auch die mittlerweile dritte Auskopplung „Around Us“.

Weiterlesen

Velvet Revolver – Live In Houston

Es ist eine Zwischenwelt des Ungewissen, in der sich Velvet Revolver aktuell befinden. Nach dem Ausstieg von Sänger Scott Weiland und der Reunion seiner Stone Temple Pilots fehlt immer noch ein Frontmann, weswegen sich die Mitglieder anderen Projekten – Slash beispielsweise seiner überaus erfolgreichen Solotour – widmen. Einen kleinen Rückblick auf gemeinsame Errungenschaften gibt es nun in Form der DVD „Live In Houston“.

Weiterlesen

Dio – At Donington UK: Live 1983 & 1987

Man kann gar nicht oft genug betonen, wie wichtig Ronnie James Dio für die Metalwelt war. Als Sänger von Elf, Rainbow, Black Sabbath bzw. Heaven & Hell und seiner eigenen Band Dio hat der kleine Mann mit der großen Stimme, die am 16. Mai 2010 nach einem langen Krebsleiden für immer verstummte, für unzählige Klassiker gesorgt. Seine Teufelshorn-Geste – im Deutschen liebevoll als ‚Pommesgabel‘ bekannt, ist längst internationales Trademark unter Metalfans weltweit. Kurz vor seinem Tod betreute Dio das Projekt „At Donington UK: Live 1983 & 1987“, das nun posthum erscheint.

Weiterlesen

Pendulum – Witchcraft

Pendulum sind so etwas wie die Rockstars der Drum’n’Bass-Welt. Die Australier sind bereits vor Jahren in Großbritannien sesshaft geworden und propagieren seither ihren organischen D’n’B-Sound, der mit tatsächlichen Instrumenten eingespielt wird und entsprechend live-tauglich ist. Während „Propane Nightmares“, ihr bislang größter Hit, noch im Hinterkopf klingelt, versucht sich „Witchcraft“ an einem neuen Höhenflug.

Weiterlesen

Lissie – Catching A Tiger

Nach der Debüt-Single „When I’m Alone“ folgt nun kurze Zeit später der erste Longplayer von Lissie Maurus. „Catching A Tiger“ heißt das Werk, das mit jeder Menge Vorschusslorbeeren an den Start geht. Denn während sich die amerikanische Presse vor Lob geradezu überschlägt, muss Lissie hierzulande erst noch zeigen, ob sie mit ihrem Singer/Songwriter Sound die Menschen erreicht. Mit insgesamt 12 Tracks stellt sich die 28-jährige Newcomerin ihrem Publikum vor.

Weiterlesen

Madcon – Glow

Madcon sind die heimlichen Gewinner des diesjährigen Eurovision Song Contest. Während halb Europa für Lena die Telefonleitungen glühen ließ, verkürzte das Norwegische Duo mit ihrem Eurodance Flashmob die Votingzeit. Ihr Song „Glow“ und der zugehörige Tanz zählten dabei zweifelsohne zu den Highlights des Abends. Schon wenigen Stunden später eroberten Tshawe und Yosef Platz 1 der iTunes Charts, womit der nächste große Hit nach „Beggin“ sicher sein dürfte.

Weiterlesen

AC/DC – Iron Man 2 OST

Denkt man an AC/DC, kommt man nicht umhin mit Superlativen um sich zu werfen – nur wenige Bands haben die Rock-Geschichte ähnlich geprägt wie die Australier. Entsprechend groß war die Begeisterung, als 2008 ihr neuestes Studioalbum „Black Ice“ erschienen war, garniert mit einigen Neuauflagen klassischer Alben und der Raritäten-Sammlung „Backtracks“ – großartige Zeiten für Fans.

Weiterlesen

Jasper – Ohrenpost

Gitarre, Geschichten, geringelte Mütze. Seine Erkennungsmerkmale machten den 23-jährigen Jasper März im letzten Jahr zum millionenfach angeklickten YouTube Star. Jaspers lebendige Texte, sein Wortwitz und sein musikalisches Können, blieben auch der Musikindustrie nicht lange verborgen. Es folgte das Debütalbum „Neidlos“ und der Sprung in die hinteren Regionen der Albencharts. Keine zwölf Monate später wird nun nachgelegt. „Ohrenpost“ heißt der zweite Longplayer des „Liedermachers 2.0“, auf dem 13 neue Gitarrenpop-Songs Jaspers musikalische Erzählungen fortschreiben.

Weiterlesen

Wir verwenden Cookies. Cool?